Thema Darf ich mich bei der Arbeit wohlfühlen?
Wie Betriebs- und Personalrat Strukturen für ein gesundes Arbeiten schaffen
Beschreibung Physische und psychische Erkrankungen der Beschäftigten aller Branchen, die durch berufliche Belastungen (mit)verursacht werden, nehmen erwiesenermaßen zu. Vor diesem Hintergrund ist die Frage Darf ich mich bei der Arbeit wohlfühlen? beinah eine Provokation, geht es doch für viele nur noch darum, ihren Arbeitstag zu überstehen. Konkurrenzdruck, Arbeitsverdichtung oder Leistungskontrolle sind einige Eckpunkte eines Strukturwandels, der vielen Menschen das Berufsleben gründlich verleidet.

Aber es gibt Gegenbeispiele: Firmen, Institutionen oder Kliniken, die diesem Trend ein anderes Wirtschaften und Arbeiten entgegensetzen. Wir möchten Ihnen ein Beispiel vorstellen:
Das Alice-Hospital in Darmstadt blickt auf eine über 125-jährige Tradition zurück. Vor allem in den letzten zehn Jahren spielt die Gesundheitsförderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine bedeutende Rolle. So erhielt das Alice-Hospital 1998 als eines der ersten Krankenhäuser die Auszeichnung Gesundheitsförderndes Krankenhaus der WHO. Grundlage für diese Auszeichnung war neben den gesundheitsfördernden Angeboten für Patienten und Bevölkerung vor allem das umfangreiche Angebot für die Beschäftigten.

Alle Projekte wurden konsequent weiterentwickelt und fanden ihren Höhepunkt in der Durchführung eines internationalen Forschungsprojektes, das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird: 3P – Pflege dich selbst! Gesundheitskompetenzen entwickeln. 3P steht dabei für Partizipative Prävention in der Pflege. Ziel des Projektes ist, die Gesundheit der Pflegekräfte durch die Entwicklung von Gesundheitskompetenzen zu fördern, zu erhalten und gegebenenfalls wiederherzustellen.

Manfred Fleck, Geschäftsführer Alice-Service-GmbH, und Hubert Steinert, Betriebsratsvorsitzender stellen ihr Forschungsprojekt vor und zeigen Möglichkeiten zur Implementierung in andere Betriebe - auch außerhalb des Gesundheitswesens.


Teilnehmer/-in * = Pflichtfeld
Bitte geben Sie mindestens eine E-Mail Adresse an.

Anrede
Titel
Vorname *
Nachname *
Telefon dienstlich
E-Mail (*)
Funktion *

Bucher/-in, falls vom Teilnehmer abweichend
Telefon
E-Mail (*)
Fax

Firma
Abteilung
Straße
PLZ
Ort
Land


Bemerkungen
Hiermit akzeptiere ich die AGB*